• Musik

    Dimitri from Paris presents “Le Chic Remix”

    Vor einigen Monaten schon hat Dimitri from Paris das wunderbare Album “Le Chic Remix” Projekt herausgebracht. Zwanzig großartige Tracks und drei völlig brandneue Remixe wurden allesamt remastert wurden. Neben den Remixes enthält das Album auch die Instrumentalversion von jedem Track. Dimitri from Paris stellt mit diesem liebevoll zusammengestellten Album wunderschöne Inszenierungen eines der einzigartigen Produktions-Duos der Disco-Ära (Chic) und vor allem des genialen Komponisten Nile Rodgers vor. Nicht zu vergessen auch die kreativen Inputs des leider viel zu verstorbenen Bernhard Rodgers. Le Chic Remix” ist zweifellos eine beeindruckende Demonstration dafür, wie faszinierend und zeitlos der Klang der Disco Ära sein kann. Chic – Le Freak (Dimitri from Paris Remix) Sister…

    Kommentare deaktiviert für Dimitri from Paris presents “Le Chic Remix”
  • Musik

    Remixed With Love By Joey Negro

    Joey Negro ist ein britischer House-DJ und Produzent. Neben seinem Hauptpseudonym Joey Negro hat er auch unter einer Vielzahl weiterer Pseudonyme Musik veröffentlicht, u.a. Akabu, Doug Willis, Jakatta, Prospect Park, Raven Maize, Sessomatto, The Shy Boys und Z Factor. Hier kündigt sich ein großes Album an. Joey Negro hat seine Vinylsammlung durchstöbert, herausgekommen ist eine Doppel-LP mit sehr feinen Remixes altbekannter aber auch schon seit langer Zeit nicht mehr präsenter Tanzmusik. Ich freue mich schon sehr auf die baldige Erscheinung der CD. Joey Negro dürfte mit dieser Compilation ziemlich genau meinen Musikgeschmack getroffen haben. Die Tracklist sieht folgendermaßen aus: Disk: 1 Mass Production – Welcome To Our World (Joey Negro…

  • Musik

    Daft-Punk – Random Access Memories

    Ich habe ja nicht sonderlich viel in den letzten Monaten geschrieben, einerseits weil mir wirklich die Zeit fehlt, andererseits weil mich kaum ein Album wirklich “angesprungen” ist. Aber jetzt ist es wieder einmal soweit! Daft-Punk sind wieder da und ihr neues Album Random Access Memories ist schon vor dem Erscheinungsdatum ein Renner. Die Musiker verzichten diesmal scheinbar fast komplett auf Samples, alle gespielten Instrumente wurden von echten Musikern bedient. Und die Liste der Musiker, die an diesem Album mitgearbeitet haben liest sich wie das Who is Who der internationalen Musikszene: Von Giorio Maroder über Pharrell Williams bis zu Nile Rodgers reicht die Liste. Was mich als Chic Fan natürlich besonders freut…

  • Musik

    The Jacksons – Living Together

    Ein Song, drei Interpretationen bzw. Mutationen. Ich tu mir schwer eine zu favoritisieren. [youtube http://www.youtube.com/watch?v=HVZIMsNwrSM&w=420&h=315]Originalversion von 1978 [youtube http://www.youtube.com/watch?v=LfB2It2arfk&w=420&h=315]Dimitri From Paris Disco Re-Edit 2012 [youtube http://www.youtube.com/watch?v=y7dWh5Fp1Xg&w=420&h=315]Doug Willis – Nu Dimension (Joey Negro Philly World Mix)

  • Musik

    Todd Terje – Inspector Norse

    Über Todd Terje habe ich hier ja schon öfter geschrieben. Heute ist mir wieder ein aktuellerer Titel von ihm untergekommen. Auf Facebook gibts übrigens jede Menge geniale Remixes von Todd zum anhören. [youtube http://www.youtube.com/watch?v=ebjXsc0UjdQ] Ein schon älteres Mixset von Todd Terje gibts hier zum genießen, fast 2 Stunden funky stuff: [soundcloud url=”http://api.soundcloud.com/tracks/9179468″]

  • Musik

    Sister Sledge – One Nite In A Disco (Late Nite Tuff Guy’s Muscle Mix)

    Schon im Juli habe diesen genialen Track auf einer Playlist in einem Podcast der West Coast Collective Formation gefunden. Dieser legendäre Klassiker von Sister Sledge ist nach meiner Meinung eine der besten Nummern von Bernard Edwards und Nile Rodgers. Dieser Remix von Greg Wilson ist finde ich wirklich gelungen. http://player.soundcloud.com/player.swf?url=http%3A%2F%2Fapi.soundcloud.com%2Ftracks%2F13783119 One Nite In A Disco [Late Nite Tuff Guy’s Muscle Mix] by Late Nite Tuff Guy Und nach Monaten kann man diesen Track mittlerweile auch käuflich erwerben.

  • Musik

    Odyssey – Legacy

    Diese Band hat meinen Musikgeschmack ganz wesentlich geprägt. Odyssey, das war eine Band die den typischen Studio 54 Sound perfekt inszenierte und mit Hits wie “Going Back to my Roots” auch in Europa große Erfolge feiern konnte. Die Gruppe aus Brooklyn, New York mit einer Leidenschaft für das Vermischen von Disco, Salsoul, Afro-Cuban Sounds und Calypso waren zu dieser Zeit unter meinen absoluten Favoriten. Jetzt brachte Odyssey mit dem englischen Produzenten Yam Who? zusammen ein neues Album für das Label ISM auf den Markt, welches aktualisierte Versionen ihrer früheren Hits sowie neues Material beinhaltet. Schon aus Sentimentalität landen diese Musikstücke sofort in meiner Musiksammlung, hier kann man reinhören in das Album. Kaufempfehlung…

  • Musik

    Mixtapes by people and friends of Yo!

    Yo! betreibt ein tolles Blog auf dem eine Reihe wirklich toller Mixtapes herunterzuladen sind. Dieses Mixtape von Frank gefällt mir besonders, eine interessante Mischung unterschiedlicher Musikstile finden sind darauf zu geniessen. Alte und neue Titel gut gemischt, runterladen und anhören kann ich nur empfehlen.