• Musik

    Havana Cultura Mix: The Soundclash

    Bekannte kubanische Künstler, talentierte Nachwuchs-DJ´s aus insgesamt 9 Ländern kreierten mit Gilles Peterson erneut einen außergewöhnlichen Sound direkt vor Ort in Havanna. Das Ergebnis: Havana Cultura Mix: The Soundclash. 12 Tracks, die den authentischen Sound Kubas mit elektronischer Musik aus der ganzen Welt vereinen. An der Produktion waren insgesamt zehn talentierte DJ´s und Produzenten aus der ganzen Welt beteiligt: England, Deutschland, Ungarn, Niederlande, Südafrika, Russland, Schweiz, Chile und Kuba. Die Titel sind eine Momentaufnahme des Zusammentreffens vieler Musikkulturen und in dieser Form etwas völlig neues. Das Album ist ab sofort als CD oder Download erhältlich. [soundcloud url=”https://api.soundcloud.com/tracks/176875227″ params=”auto_play=false&hide_related=false&show_comments=true&show_user=true&show_reposts=false&visual=true” width=”100%” height=”450″ iframe=”true” /]

  • Musik

    Gotan Project – La Revancha en Cumbia

    2001 hatte das Gotan Project mit “La Revancha del Tango” Riesenerfolg. Es servierte Tango in modern aufgemischter Clubform. Nach zehn Jahren folgt jetzt die Rache der Rache, bei der auch der verstorbene Astor Piazzolla mit seinem Tango “Vuelvo al sur” vertreten ist. Nach 10 Jahren darf also zu Recht Geburtstag gefeiert werden und das macht das innovative Trio natürlich auf ihre typische Art mit einer eine Neubearbeitung ihrer Debütplatte. Da werden die jungen Wilden der “Nueva Cumbia” mal eben auf die zehnjährigen Songs losgelassen. Diese zurzeit in den argentinischen Clubs angesagte Musikrichtung mit teils hektischen, teils locker wandernden Break-Beats ist sicher nicht jedermanns Sache. Die Kombination aus Electrotango und Nueva…

  • Musik

    Havana Cultura – The Search Continues

    Ganz im Zeichen seiner langjährigen Liebesbeziehung zu Kuba und der vielgestaltigen und reichhaltigen Musikszene der Insel hat Gilles Peterson jetzt ein neues Kapitel in seiner Albumserie Havana Cultura herausgebracht. Auf CD01 erscheint ein originales Studioalbum und CD02 bringt eine liebevoll zusammengestellte Kompilation neuer kubanischer Musiktalente.  Auf CD01 agiert Gilles als Produzent und folgt der Struktur des ersten Havana Cultura Albums mit einer Reihe von Gastmusikern, Vokalisten und Rappern im Studio A und er orchestriert die fantastischen Soundclashes, die im neuen Album ihren Niederschlag finden. Petersons Ausflug in die Tiefen des kubanischen Underground steht auf CD02 ganz im Zeichen dieses Experimentierens und stellt nun eine Schar neuer Lokaltalente mit neuen Kollaborationen und…

  • Musik

    Gil Scott-Heron 1949-2011

    Gil Scott-Heron 2011 Der Rap-Poet Gil Scott-Heron starb am vergangenen Freitag. Gil reflektierte in seiner Musik den “state of the art” des schwarzen Amerika nach dem aufopferungsvollen Kampf der Bürgerrechtsbewegung. Und nebenbei war er auch noch ein verdammt guter Musiker, dessen Songs den Musikgeschmack in meiner Jugend sicherlich maßgeblich mitgeprägt haben. “Soziales Gewissen der schwarzen Musik” – so titelt die NZZ richtigerweise. Und so werde ich ihn auch in Erinnerung behalten und immer wieder einmal seine Songs spielen. Vorzugsweise diesen Titel, dessen Baseline in unzähligen Varianten auch heute immer noch wieder zu hören ist.[youtube http://www.youtube.com/watch?v=_b2F-XX0Ol0]

  • Musik

    Gilles Peterson presents Havana Cultura

    In den legendären EGREM Studios in Havanna hat Gilles Peterson sein letztes Album produziert. Das Ergebnis kann sich hören lassen, auf insgesamt 28 Tracks findet sich musikalische Gustostücke der Musikrichtungen Son, Salsa und Rumba bis hin zu Reggaeton, Hip-Hop und Timba etc. Havana Cultura fungiert als Chronist dieser vielen verschiedenen Arten von Kreativität, die aus Havanna herausströmen. Die dazugehörige Website ist ein internationales Projekt; sie hat ihren Ursprung in Havanna und wird durch die Unterstützung des Rumherstellers Havana Club International S.A. ermöglicht. Das Album gibts sowohl als Doppel-CD oder auch online.

  • Musik

    The Hi-Fly Orchestra – Mambo Atomico

    Das Hi-Fly Orchestra, das mit “Mambo Atomico” sein zweites Album vorlegt, besteht aus sechs Münchener Jazzmusikern, die dem Latin Jazz der sechziger Jahre ihre besondere Aufmerksamkeit widmen. Zwischen Samba, Boogaloo und Bossa Nova hat der sprichwörtliche Schmelztiegel New York City wenige Genres so aufgemischt wie Latin Jazz: Energetische Clave-Rhythmen wurden durch Elemente aus Soul, Rhythm and Blues und Rockmusik ebenso bereichert wie von Hard Bop und Cool Jazz, mit einem Ergebnis, das jenseits aller Musiktheorie immer ein ganz besonderer Sound war: Vielfältig und offen, intensiv und stimmungsvoll, oft komplex und stets mitreißend. Inmitten von dumpf weichgespültem Latinpop und gefühlt exotischem Brazilectro-Unfug für Beachclubs und Caipi-Buden ist es eine Freude, diese…

  • Musik

    I Like It Like That: Fania Remixed

    Über das legendäre Plattenlabel Fania brauche ich den meisten Lesern dieses Blogs wahrscheinlich nicht allzuviel erzählen. Fania Records war eine in New York ansässige Plattenfirma die sich auf die Promotion von Latin Music spezialisiert hat. Die Doppel-CD “I Like It Like That: Fania Remixed” bietet auf insgesamt 28 Tracks eine gute Mischung “Fania Style” – ich mag es musikalisch so, vor allem an “lazy Sundays” 🙂

  • Musik

    Marcos Valle – The Best of Carioca Soul

    Ein wunderschönes “best of” Album für die Ferienzeit! Als einer der größten brasilianischen Songwriter der zweiten Bossa-Nova-Generation wurde Marcos Valle in den sechziger Jahren in Brasilien und dem Rest der Welt gefeiert. Doch im Gegensatz zu anderen Künstlern seiner Generation (etwa Caetano Veloso, Gilberto Gil oder Sérgio Mendes), die seither mit ihren Alben in schöner Regelmäßigkeit den weltweit guten Ruf der brasilianischen Popmusik festigten, verschwand Valle schon in den siebziger Jahren wieder weitgehend aus dem Blickfeld der breiten Öffentlichkeit und erlebte seine “Wiederauferstehung” erst in den vor einigen Jahren. The Best of Carioca Soul bietet auf 13 liebevoll zusammengestellte Tracks genau das Feeling, dass man sich von dem brasilianischen Künstler…

  • Musik

    Nicola Conte presents Viagem

    Nicola Conte präsentiert mit diesem Album eine gute Auswahl von brasilianischen Bossa Nova und Samba Titeln. Dabei handelt es sich durchwegs um “klassische” Nummern die behutsam neu abgemischt und arrangiert wurden. Eine Kollektion von Klassikern der lateinamerikanischen Tanzmusik, absolut kaufenswert!

  • Musik

    Mo Horizons – Sunshine Today

    Seit mittlerweile acht Jahren liefern die beiden deutschen DJs und Produzenten Ralf Droesemeyer und Mark Wetzler sonnige Clubrhythmen als Mo’ Horizons. Mit Sunshine Today ist nun ihre erste Veröffentlichung für das eigene Label Agogo Records fällig geworden. “Sunshine Today” bietet zwölf eigene Kreationen und eine Coverversion von “Lovely Day”, die die echten Fans zu Begeisterungsstürmen hinreißen lassen wird – nicht zuletzt deswegen, weil diesmal eine ganze Armada von Musikern und Sängerinnen mitwirkt. Da wären: Ornella Masola, Denise M’Baye aus Afrika oder Miss Camille, dazu der Grammygewinner Néné Vasquez an den Percussions, am Vibrafon, den Trompeten, Rhodes, dem Bass und dem Klavier. Das Resultat versorgt uns mit schönem fetten Sound, der…