• Politik

    Österreich spricht – ich war dabei

    Wann habt Ihr zuletzt mit jemandem diskutiert, der ganz anderer Meinung ist als Ihr? DER STANDARD und einige andere Europäsche Qualitätszeitungen führte Menschen, die politisch unterschiedlicher Meinung sind, zu persönlichen Diskussionen in ganz Österreich zusammen. Am 13. Oktober war es soweit und rund 10.000 Menschen wurden zusammengebracht um im ganzen Land zu Vieraugengesprächen zu führen. Ziel war es, sich auszutauschen und Argumente der anderen Seite kennenzulernen. Wer im Vorfeld beim entsprechenden Online Fragebogen die Ja/Nein-Fragen wahrheitsgemäß beantwortete, hatte die Chance, per Algorithmus mit einem Gesprächspartner zusammengebracht zu werden, der in der Nähe wohnt, die Fragen aber völlig anders beantwortet hat. Mein Gesprächspartner heißt N. kommt aus der Gegend von Krems, vereinbart…

    Kommentare deaktiviert für Österreich spricht – ich war dabei
  • Politik

    Worauf´s wirklich ankommt in Österreich

    Mira Kadric ist Ao. Universitätsprofessorin und Studienprogrammleiterin am Zentrum für Translationswissenschaft der Universität Wien. Sie kam in den 1980er-Jahren aus Jugoslawien nach Wien. Von ihr stammt ein absolut zutreffender Kommentar in der Tageszeitung Standard vor einigen Tagen, dessen Kernaussage ich nur unterstreichen kann: Das Hochstilisieren von Migration und Asyl zur zentralen gesellschaftlichen Problematik verdeckt die wahren Gefahren Korruption und Wirtschaftsverbrechen. Die staatliche Unterstützung der Banken, die Anschaffung der Eurofighter – beides hat ein Hundertfaches dessen verschlungen, was die Integration von Asylwerbenden und Zugewanderten kostet. Die pathologische Fixierung auf Asyl und Fremdenrecht verstellt den Blick auf die zentralen Herausforderungen der Zeit wie etwa die Bildungspolitik. Bildung ist nicht nur der Schlüssel für die…

  • Allgemein

    Integration alleine verhindert keinen Rassismus

    Geschichte wiederholt sich! Die allermeisten Juden waren bestens integriert und äußerst erfolgreiche Teile der Gesellschaft, viele in Österreich und Deutschland lebenden Juden waren sogar deutsch-national eingestellt. Viele dienten im ersten Weltkrieg in der Armee auf Seite der Österreicher und Deutschen, fühlten sich auch als Österreicher und Deutsche und führten ein voll integriertes Leben. An mangelnder Integration kann es also damals nicht gelegen haben, dass zwischen 1938 und 1945 insgesamt zwischen 5 und 7 Millionen Juden systematisch ermordet wurden. Daraus bleibt für mich die bittere Erkenntnis, dass selbst die vollständige Integration unserer Zuwanderer den Rassismus einer unaufgeklärten Gesellschaft nicht besänftigen kann. Diese Erkenntnis erschreckt mich!

    Kommentare deaktiviert für Integration alleine verhindert keinen Rassismus