FliegenFlightsimulatorMSFS

Der Microsoft Flight Simulator kommt

Veröffentlicht

Ich freu mich schon und bin nach mehr als einem Jahrzehnt wieder voll dabei. Gespannt bin ich schon auf die zusätzlichen Add-Ons und Sceneries.

Microsofts Flight Simulator war schon etwas besonderes. 1982 begann die Erfolgsserie dieses großartigen Programms, seit damals (noch auf dem Sinclair ZX81) bin ich mehr oder weniger bei jeder neuen Version dabei. Jede neue Version setzte neue Maßstäbe, schraubte die Hardware-Anforderungen nach oben und gewann noch mehr Fans.

Nun erscheint der elfte Teil der Serie schlicht mit dem Titel „Microsoft Flight Simulator“. Die neue version verschmilzt zwei Petabyte an Online-Weltdaten von Bing mit einer aktuellen 3D-Engine, dadurch entstehen teilweise wirklich fotorealistische Bilder. Erst die Auslagerung der Weltdaten auf die MS Cloud ermöglicht diese unglaublich detaillierten Landschaften. Realistisch anmutende Wettereffekte in Echtzeit und hochdetaillierte, interaktive Cockpits, integrierter Live-Flugverkehr und ein eingebauter Multiplayer Modus runden das Programm ab. Und, das allerwichtigste: Der neue Flight Simulator verfügt über ein offenes SDK mit einer Vielzahl von Erweiterungsmöglichkeiten.

Ich bin sicher, dass sich recht rasch ein Ökosystem um den neuen MSFS bilden wird. Pünktlich am 18. August um 0 Uhr beginnt der Download der rund 127 GB Basisdaten auf meinen iMac auf eine extra dafür angeschaffte USB 3.1 V2 SSD (unter Windows 10 gebootet, das muss halt dafür sein).