DiscoHistoryWebtipp

Chic

Veröffentlicht

Wer kennt sie nicht, die unvergesslichen Ohrwürmer von Chic aus den 70ern und 80ern des vergangenen Jahrhunderts. Unvergesslich und wegbereitend waren Hits wie „Le Freak“ oder „Good Times“ (besser bekannt als Cover Version der ersten Hip-Hop Gruppe Sugarhill Gang unter dem Titel „Rappers Delight“.Ich zitiere die Wikipedia: Der distinktive und unverwechselbare Musikstil von Chic enthält Elemente des Jazz, R&B sowie Rock’n Roll und beschreibt damit das Lebensgefühl des aufstrebenden afro-amerikanischen Bildungsbürgertums in den USA in den späten 1970er Jahren. Im Titel „Chic Mystique“ charakterisiert die Band ihren Stil: „…a force that’s driving, there is no surviving, bass and rhythm make you move, get into a chic groove!“.

Chic sind immer noch äußerst erfolgreich. Auf der Homepage von Nile Rodgers (sein Partner Bernard Edwards starb traurigerweise 1996 an Lungenentzündung) findet man eine Menge Informationen über die derzeitigen Aktivitäten von Chic. Seit 2004 ist Chic übrigens auch Dauergast des Montreux Jazz Festivals. Das nenne ich „cross border“ 🙂