History

Falco – Einzelhaft

Veröffentlicht am

Falco wurde als Johann (Hans) Hölzel am 19.2.1957 in Wien Margareten geboren. Schon seine Geburt war eine kleine Sensation, war er der einzig Überlebende von Drillingen. Früh fällt seinen Eltern sein musikalisches Talent auf, worauf sie ihm einen *Stutzflügel* schenken und ihm zum Klavierunterricht schicken. Ein Professor der Akademie für Musik in Wien, nennt ihn […]

Disco

Shalamar – Ultimate Collection

Veröffentlicht am

Shalamar, eine der gedenkenwürdigsten R&B/Disco Gruppen der frühen 80iger, trat zu Anfang eigentlich nur als Studio-Zusammenkunft auf. Dick Griffey, Gründer der Solar Records, würfelte 1977 einige Musiker zusammen, um den Hit „Uptown Festival“ aufzunehmen. Der Song wurde unter dem Namen Shalamar veröffentlicht. Als Antwort auf den Erfolg des Songs heuerte Griffey die „Soul Train“-Tänzer Jodey […]

History

Radio Luxemburg & Tony Prince

Veröffentlicht am

Im zarten Alter von 14 Jahren lernte ich 1977 anlässlich eines Englandaufenthaltes diesen englischsprachigen Musiksender kennen. Kurz bevor Blue Danube Radio in Österreich den Sendebetrieb aufnahm sendete Radio Luxemburg bereits Popmusik „all over Europe“. Zur Geschichte: Das englischsprachige Programm von Radio Luxemburg wurde nach Kriegsende aufgenommen und von 19.00 bis 24.00 Uhr über die Mittelwellenfrequenz […]

Disco

Studio 54

Veröffentlicht am

Das Studio 54 war wohl eine der berühmtesten Diskotheken der Welt. Es steht als grell leuchtendes Symbol der späten 1970er Jahre für legendäre Partys, Drogenexzesse, wilden Sex (im Heizungskeller des Gebäudes) und hemmungslose Exzentrik. Die Gründer Steve Rubell und Ian Schrager hatten Mitte der 1970er Jahre den Lauf der Zeit erkannt – hemmungsloser Spaß steht […]

Funk

James Brown ist tot

Veröffentlicht am

Über sein Schaffen können Wikipedia und andere Quellen sowieso schon sehr gut Bescheid geben. Der Godfather of Soul gilt als einer der Erfinder der Funk Musik und schuf mit Titeln wie „This is a mans world“, „Sex Machine“ unvergessliche Standards. James Brown war bekannt für seine mitreißenden Auftritte, von denen er auf dem Höhepunkt seiner […]

History

Supermax

Veröffentlicht am

Im nächsten Jahr feiern Sie ihr 30jähriges Jubiläum: Supermax, die Gruppe um Kurt Hauenstein. Für Hauenstein ist seine Musik ein Kommunikationsmittel. Angeblich ist er sebst nicht sehr kommunikativ, gilt vielmehr als arrogant und unnahbar. Nichts desto trotz vermitteln viele seiner Songs humanitäre Botschaften. Hauenstein protestierte 1977 mit dem Song „Watch Out South-Africa, here we come“ […]

History

Warren G – Regulate

Veröffentlicht am

Das Album Regulate des amerikanischen Rappers Warren G stellt für mich immer noch eine wirkliche Poinierleistung dar. Alleine die Baseline des Titels Regulate hat mich vor nahezu 12 Jahren begeistert. Dieses Album ist eines der besten Rap-Alben der 90er. Warren bringt hier einen Tophit nach dem anderen. Keines der Nachfolgealben erreicht diese Klasse. „Regulate“ mit […]

Disco

Chic – Chic – ism

Veröffentlicht am

Über Chic habe ich ja bereits im Juli einige Zeilen geschrieben. Hier möchte ich aber jetzt ein jüngeres Album der Gruppe von Nile Rodgers vorstellen. Chic – ism stammt aus dem Jahr 1992 und ist das letzte von Nile Rodgers und Bernard Edwards gemeinsam produzierte Studioalbum. Das Album konnte jedoch nicht mehr an frühere Erfolge […]

History

Joe Zawinul – The Rise and Fall of the Third …

Veröffentlicht am

Über Joe Zawinul könnte man wahrscheinlich ein eigenes Blog füllen. Der österreichische Komponist und Musiker gilt in Fachkreisen als einer der größten Innovatoren im Bereich der Elektrifizierung des Keyboard-Spiels. Jazzhistoriker erwähnen neben seinem Einfluss bei Julian Cannonball Adderley vor allem jene entscheidende Phase bei der Entwicklung des Fusion-Stils, die er Ende der 1960er Jahre zusammen […]

History

Lee Ritenour – Collection

Veröffentlicht am

Lee Mack Ritenour (* 11. Januar 1952 in Los Angeles, USA) ist einer der bekanntesten Jazz-Gitarristen der Welt. Zu Beginn seiner Karriere spielte und produzierte er als Gastmusiker für Größen wie The Mamas And The Papas, Tony Bennett, Steely Dan, Pink Floyd und Dizzy Gillespie. Seit 1976 verfolgt er konsequent seine Solokarriere und ist auf […]