• Film

    Counterpart

    Counterpart ist eine US-amerikanische Fernsehserie. Oscarpreisträger J.K. Simmons spiegelt sich darin selbst – als eiskalter Killer und bescheidener Befehlsempfänger. Schauplatz der Serie ist Berlin, wo Howard Silk (Simmons) als kleiner Beamter bei den Vereinten Nationen tätig ist. Silk ist ein freundlicher Kerl ohne große Ambitionen, der mit rührender Hingabe seine Frau Emily (Olivia Williams) pflegt, die nach einem Autounfall im Krankenhaus im Koma liegt. Silk ist kein Kämpfer. Seit drei Jahrzehnten erfüllt er brav seine Aufgabe, und schon eine kleine Abweichung vom Kommunikationsprotokoll kostet ihn eine lang ersehnte Beförderung. Die größeren Zusammenhänge zu erkennen ist Howard verwehrt – bis er in eine schockierende Situation gerät, in der ihm ein zweiter…

  • Film

    Aniara

    „Aniara“ ist eine schwedische Sci-Fi Dystopie, die mich außerordentlich begeistert hat. Trotz des sicherlich nicht allzu großen Budgets ist sie qualitativ weit oben angesiedelt, atmosphärisch erdrückend und thematisch hochaktuell. Eine Parabel über eine Konsum getriebene Gesellschaft, die Verantwortung verweigert und sich nicht eingestehen will, dass zu einer Reise auch ein Ende gehört. Zur Handlung: Die Geschichte spielt an Bord des Raumschiffes (auf Schwedisch „goldonder“ genannt) Aniara, eines riesigen Raumtransporters, welcher auf jeder Reise routinemäßig 8000 (wohlhabende) Emigranten von der Erde zum Mars transportiert, weil die Erde unter zerstörenden Umweltkatastrophen und Kriegen leidet. Auf einer dieser Reisen muss Aniara Weltraumschrott ausweichen, gerät außer Kurs, landet in einem Meteoritenschauer und verliert die…

  • Film,  Politik

    Passend zur Zeit: My Borders Joyfence

    „My Border’s Joy Fence“ wirkt echt, das “Produkt” scheint in Zeiten wie diesen durchaus real. Michael Kranz’ Kunstprojekt wirbt jedoch nicht für ein privates Sicherheitssystem, das vor Ausländern, Bettlern und Andersdenkenden schützt, sondern für mehr Menschlichkeit. Die Täuschung ist so echt, dass der „Order-Button“ auf der Website für das Fake-Produkt immer wieder gedrückt wird: „Wie viele wirklich denken, dass das Produkt existiert, weiß ich natürlich nicht. Aber wenn man sich die Kommentare auf der Facebook-Seite ansieht, weiß man, dass der Film polarisiert“, so der Künstler. Nähere Infos über dieses Projekt gibt es auf https://www.orderyourborder.com

  • Film

    Kurzfilm ‚AUSSTIEG RECHTS‘

    Der Film AUSSTIEG RECHTS behandelt die Frage, wie man mit Rassismus in der Öffentlichkeit umgehen soll. Als ein dunkelhäutiger Mann in einem voll besetzten Autobus grundlos rassistisch angegriffen wird, gibt es nur einen Fahrgast, der nicht wie alle anderen wegsieht. Der Film nimmt eine unerwartete Wende … Die beiden jungen Filmemacher, Rupert Höller und Bernhard Wenger wollten in ihrem Kurzfilm „Ausstieg rechts“ das Thema „Rassismus in unserer Gesellschaft“ und wie wir damit umgehen thematisieren und konnten dafür die drei bekannten Schauspieler Cornelius Obonya, Thomas Maurer und David Wurawa gewinnen.

    Kommentare deaktiviert für Kurzfilm ‚AUSSTIEG RECHTS‘
  • Film

    The Interview

    Nun ist er also doch in den US-Kinos angelaufen. Der Film beginnt mit einem kleinen Mädchen das vor einem Monument ein Lied singt. Scheinbar ein Volkslied, würden uns nicht Untertitel informieren, dass das Mädchen in bester nordkoreanischer Propagandatradition alle möglichen hässlichen Dinge über den großen Satan – die Vereinigten Staaten – zu Gehör bringt, vor allem den Wunsch, er möge an seiner Verderbtheit ersticken. Zweifelsohne böse, aber nicht viel anders als Propagandanachrichten, die man sonst so aus Nordkorea hört. “The Interview” ist eine Komödie bei der einem zweifelsohne zeitweise das Lachen im Hals steckenbleibt. Der Film zeigt parodistisch ein Komplott der CIA, um Nordkoreas Führer Kim Jong Un zu ermorden, ich würde ihn sagen…

  • Film,  Zukunft

    CHANGE – Die Revolution geht weiter

    In vierjähriger Produktionszeit begleiteten Carl-A. Fechner und sein Team engagierte Prominente, sprachen mit Top-Managern, afrikanischen Müttern, Bankern und ambitionierten Aktivisten auf der ganzen Welt. Das Ergebnis war der Dokumentarfilm DIE 4. REVOLUTION – ENERGY AUTONOMY über den ich an dieser Stelle auch berichtet habe. Jetzt geht es weiter mit dem Dokumentarfilm „Die 4. Revolution – Energy Autonomy“. er soll die Energiewende von innen zeigen und auch deren praktische Umsetzung. Jeder Einzelne, jede Familie, jede Institution, hier bei uns und überall auf der Welt kann eine Entscheidung treffen und zu der Verwirklichung der Überlebensstrategie ENERGIEWENDE beitragen. Viele Kommunen sind auf gutem Wege, die Ziele der Bundesregierung bei weitem zu überholen und…

    Kommentare deaktiviert für CHANGE – Die Revolution geht weiter
  • Film

    Interstellar

    Eine sakrale Weltraum-Oper, in der große Gefühle wichtiger sind als Special Effects und 3D Animationen. So könnte man Christopher Nolans neues Meisterwerk „Interstellar“ in einem Satz beschreiben. Der Film beschreibt sehr realistisch nicht weniger als den Überlebenskampf der Menschheit, Nolan kombiniert dieses Thema souverän mit einer sehr intimen, aber niemals kitschigen Familiengeschichte. In den letzten 60 Minuten des mit fast drei Stunden überlangen Films dringt Nolan dann in neue, völlig unerwartete Dimensionen vor. Nicht weniger als die Rätsel des Universums werden in Interstellar thematisiert , dabei darf man sich auf sensationelle Bilder und eine sehr emotionale Dramaturgie freuen. Christopher Nolan bleibt sich auch in „Interstellar“ treu und verzichtet bei dieser Produktion auf den sonst fast obligatorischen 3D-Hammer. Und dreht…

  • Film

    The known Universe

    Unlängst erhielt ich von einem Freund den Link zu diesem Video. Es zeigt anschaulich die geringe Relevanz aber gleichzeitig auch die Einzigartigkeit unseres kleinen blauen Planeten. Ich denke dieser kurze Film passt ganz gut zu Weihnachten.