• Buch,  Zukunft

    Buchtipp: Factfulness – Wie wir lernen, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist

    Solange die Menschen eine Weltsicht haben, die wesentlich negativer ist als die Wirklichkeit, können schon bloße statistische Daten dazu beitragen, ihre Stimmung aufzuhellen. Es ist tröstlich und auch inspirierend, zu erfahren, dass die Welt in Wirklichkeit besser ist, als man dachte. Unser Gehirn wird nicht zuletzt durch die ständig auf uns einprasselnden “Bad News” verführt eine Weltsicht zu haben, die eigentlich gar nicht der Realität entspricht. Der Wissenschaftler Hans Rosling beweist mit seinem Buch und den dort vorgelegten Fakten (keine Fake News, sondern einfach nur harte Zahlen), dass die Welt sich trotz allen Unkenrufen kontinuierlich zum besseren entwickelt. “Factfulness” nennt er die Sichtweise, die der verstorbene Wissenschaftler vermitteln will. Nicht…

  • Buch,  Internet

    Humin – das “intelligente” Adressbuch

    Natürlich ist die neu erschienene App Humin (für Android und iPhone) nicht wirklich intelligent. Sie täuscht Intelligenz aber aufgrund einer großen Datenbank ganz gut vor und speichert nicht bloß Mail-Adressen und Telefonnummern zu einem Kontakt ab, sondern kann sich auch Details merken, wie zum Beispiel wo man jemanden zum ersten Mal getroffen hat oder mit wem man einen Termin in seinem Kalender hatte. Humin sortiert die Kontakte vom Prinzip her nicht alphabetisch, sondern „so wie der Mensch denkt“. Die App merkt sich, welcher Kontakt wie oft, wann und wo benutzt wurde und wo er eingespeichert wurde. Natürlich kann man aber auch nur nach dem Namen eines Kontakts suchen. Außerdem bindet die App soziale…

  • Buch

    Buchtipp – Tunnel durch Raum und Zeit

    Heute einmal ein Buchtipp, passt thematisch gut zu meiner kurzen Story über Interstellar und zu meinem Posting über die jüngsten Rückschläge in der Raumfahrt. Das Buch mit dem etwas sperrigen Namen “Tunnel durch Raum und Zeit: Von Einstein zu Hawking: Schwarze Löcher, Zeitreisen und Überlichtgeschwindigkeit” von Rüdiger Vaas  ist eine der besten Abhandlungen über die aktuelle Astrophysik ohne dabei auf übermäßig viel höhere Mathematik zurückgreifen zu müssen. Sind Zeitreisen möglich? Öffnen Schwarze Löcher den Weg zu anderen Universen? Was gestern noch wie Science-Fiction klang, wird heute von Wissenschaftlern ernsthaft erforscht. Rüdiger Vaas berichtet über die verwegenen Theorien der Vordenker in diesem Bereich: Einstein, Hawking & Co. Er beschreibt die spannende…

  • Buch

    Die Impfverschwörung

    Hans Tolzin ist bekennender Anhänger der „Germanischen Neuen Medizin“ des „Wunderheilers“ Ryke Geerd Hamer. Der „Arzt“ Dr. Hamer, dem schon vor mehr als 20 Jahren die Approbation entzogen wurde, nimmt an, dass Erkrankungen des Menschen die Folge von „biologischen Konflikten“ sind, die mit Hilfe eigener „Confliktolyse“ geheilt werden können – es sei denn, die Schulmedizin greift ein und vergiftet den Körper. Impfkritikern wie Tolzin ist nicht beizukommen: Ihr Glaube an Verschwörungen ist so fest, dass sie sich von keinen wissenschaftlichen Fakten überzeugen lassen. Gerhard Buchwald ging sogar so weit, Impfungen für den allgemeinen „Intelligenzverlust“ der Gesellschaft verantwortlich zu machen, was zu einer Zunahme der Gewaltkriminalität in unseren Breitengraden geführt habe.…

  • Buch

    Buchtipp: Der Europäische Landbote: die Wut der Bürger und der Friede Europas

    Nach längerer Zeit wieder einmal ein Buchtipp. Robert Menasse reist nach Brüssel und erlebt eine Überraschung nach der anderen: offene Türen und kompetente Informationen, eine schlanke Bürokratie, hochqualifizierte Beamte und funktionale Hierarchien. Kaum eines der verbreiteten Klischees vom verknöcherten Eurokraten trifft zu. Ganz im Gegenteil, es sind die nationalen Regierungen, die die Idee eines gemeinsamen Europa kurzsichtigen populistischen Winkelzügen unterordnen. Damit werden sie zu Auslösern schwerer politischer und wirtschaftlicher Krisen in der EU. Menasse findet deutliche, wenn auch manchmal in die Polemik abdriftende Worte. Im Fadenkreuz seiner Kritik steht der Nationalismus. Er wird angeprangert und verantwortet die derzeitige, schon jahrelang andauernde Krise der EU. Demokratiedefizite werden hier genauso ins Treffen…

    Kommentare deaktiviert für Buchtipp: Der Europäische Landbote: die Wut der Bürger und der Friede Europas
  • Buch,  Politik

    Prolokratie: Demokratisch in die Pleite

    Das Problem ist, dass trotz ihrer erkennbaren Unfähigkeit, einfachste Zusammenhänge zu begreifen und daraus einen vernünftigen Schluss zu ziehen, Jessica berechtigt ist, und in gewisser Weise auch die Pflicht dazu hat, im demokratischen Prozess im Wege von Wahlen wichtige Entscheidungen über die Zukunft ihrer Heimat zu treffen. Entscheidungen, die in vielen Fällen derart kompliziert sind, dass Jessica nicht einmal dann eine Chance hätte, eine leidlich wissensbasierte Entscheidung zu treffen, wenn sie auch nur annähernd verstünde, worum es geht. Wäre Jessica ein beklagenswerter Einzelfall oder auch nur Teil einer bedauernswerten, aber für den demokratischen Prozess letztlich wenig relevanten Minderheit, so würde das zwar auf ein Problem des Bildungssystems hindeuten, nicht aber…

  • Buch,  Compliance

    Österreich wird am 1. April zum Überwachungs- und Polizeistaat

    Kein Scherz, leider trifft die Titelzeile völlig zu. Am 1. April 2012 tritt in Österreich die Vorratsdatenspeicherung in Kraft. Trotz vieler Kritik wurde die Umsetzung der EU-Richtlinie “2006/24/EG über die Vorratsspeicherung von Daten” in das österreichische Gesetz bereits im Frühling 2011 vom Nationalrat abgesegnet. Jedes Telefonat und SMS wird ab 1. April mitprotokolliert und sechs Monate lang gespeichert – als würde der Staat genau Buch darüber führen, wer einen Brief an welche Person schickt. Was genau müssen alle Serviceprovider ab 1. April speichern: SIM-Karte: Standort (dauerhaft) Telefonat: IMSI & IMEI der Geräte, Zeitpunkt, Dauer, Standort SMS: Sender, Empfänger und Zeitpunkt, Standort E-Mail: E-Mail Adressen und IP von Sender & Empfänger, Zeitpunkt Mobile Internetverbindung:…

    Kommentare deaktiviert für Österreich wird am 1. April zum Überwachungs- und Polizeistaat
  • Buch,  Politik

    So funktioniert Populismus

    Auf dieser Website habe ich eine geniale Beschreibung des Begriffs Populismus gefunden, welche ich an dieser Stelle sehr gerne wiedergebe: Du hast Zahnschmerzen. Du gehst zum Zahnarzt. Wenn dieser Populist ist, so wird er dir sagen: “Ja, du hast Zahnschmerzen! Ich fühle mit dir, und hunderte andere auch! Dagegen müssen wir etwas tun! Zusammen! Wir alle! Mit einer medienwirksamen Aktion … wir könnten demonstrieren, eine Volksinitiative ergreiffen und Unterschriften sammeln! Dann kommen wir ins Fernsehen und alle Welt weiss, wir haben Zahnschmerzen! Bestimmt findet sich eine grosse Tageszeitung, welche dann mit 10 Zentimeter grossen Buchstaben auf der Titelseite schreibt: “Skandal! Die Zahnschmerzen müssen weg!” Und irgendwann muss sich die Regierung…

  • Buch,  Politik,  Zukunft

    Energiewende – Buchtipp: Al Gore – Our Choice

    Als ich Al Gore im Jahr 2008 auf der RSA Conference über die dramatischen Veränderungen des Weltklimas sprechen sah und im Rahmen dieser Keynote einige aggressive Provokateure lautstark schreiend seine gelieferten Fakten bezweifelten und damit letztendlich nur den Vortrag stören wollten wurde mir erstmals die dramatische Dimension der zu erwartenden Energierevolution bewusst. Und mir wurde klar, wie wenig die breite Masse der Menschen über die drohende und wissenschaftlich beweisbare Katastrophe Bescheid wissen. Und dass der Begriff “Revolution” in diesem Kontext durchaus wörtlich zu nehmen ist, wenn wir es nicht schaffen dieses Thema als Menschheit gesamthaft zu lösen wird es zu genau dieser Revolution kommen, mit all dem Leid und Elend,…

    Kommentare deaktiviert für Energiewende – Buchtipp: Al Gore – Our Choice
  • Buch

    Buchtipp: Christian Felber – Neue Werte für die Wirtschaft

    Weihnachten ist die Zeit in der ich von Freunden Bücher geschenkt bekomme. Ein Buch von Christian Felber, der schon im Jahr 2006 mit seinen “50 Vorschlägen für eine gerechtere Welt” Aufsehen erregt hat, ist diesmal mein persönlicher Top-Favorit: “Neue Werte für die Wirtschaft” beschreibt in nüchtener und durchaus nachvollziehbarer Art und Weise, dass die Hauptlegitimation des Kapitalismus (egozentrische Individuen und Institutionen führen zum grösstmöglichen Gemeinwohl) schlichtweg unlogisch eine systemdienliche Illusion ist. Allerdings ist diese Illusion so fest in den Köpfen von den meisten von uns verankert, dass Kapitalismus immer noch in einen Satz mit Freiheit und Demokratie genannt wird. Nicht Egoismus, Konkurrenz und Materialismus sollten belohnt werden, sondern Selbstbestimmung, Solidarität…