• Responsible Innovation,  Technik,  Zukunft

    10.000 Kilometer and counting …

    In nur 3 1/2 Monaten habe ich mittlerweile mehr als 10.000 Kilometer mit meinem Hyundai Ioniq zurückgelegt. Und noch keine Minute den Wechsel zur Elektromobilität bereut. Alltagstauglich, das heißt täglich rund 110 Kilometer ins Büro und zurück, ist er. Und wie auch schon zuvor berichtet stellen stellen sich für mich auch bei  längeren Trips von 300-400 Kilometer überhaupt keine Beeinträchtigungen ein. Die kurzen “Ladeweile” alle 180-200 Kilometer macht das Autofahren definitiv angenehmer. “Pimp my Ioniq”, dieses Motto lässt sich naturgemäß nur eingeschränkt umsetzen. Eine sehr sinnvolle Änderung gegenüber dem Originalzustand habe ich bis dato umgesetzt. Die gesamte Innenbeleuchtung ist auf LEDs umgestellt, sowohl von der Farbtemperatur als auch von der…

    Kommentare deaktiviert für 10.000 Kilometer and counting …
  • Responsible Innovation,  Technik

    Mit dem Hyundai IONIQ nach Olmütz

    Tschechien ist noch nicht so gut wie Österreich mit Ladestationen für Elektroautos versorgt. Neben dem staatlichen Elektromonopolisten CEZ, dessen Ladeinfrastruktur nur nach einem mühsamen Vorab-Registrierprozess nutzbar ist gibt es noch EVMAPA, deren Ladesäulen immerhin schon nach elektronischer Registrierung und nach dem Prepaid Sytem nutzbar sind d.h. man ladet zuvor einen Betrag auf sein Konto und kann danach sein Guthaben an einer der Ladesäulen verbrauchen. Alles nicht so ganz ideal, aber für einen Plan B durchaus in Ordnung. Aber glücklicherweise gibt es LIDL, die Supermarktkette expandiert auch in Tschechien und hat sich so wie in Österreich und Deutschland vorgenommen, als Kundenservice bei vielen größeren Supermärkten Schnelllade-Infrastruktur zur Verfügung zu stellen. Gesagt getan, bei…

    Kommentare deaktiviert für Mit dem Hyundai IONIQ nach Olmütz