• Musik

    Michael Jackson – I can’t help it (Todd Terje rekutt)

    Bereits im April dieses Jahres hat sich Todd Terje diesen Klassiker von MJ vorgenommen. Der Remix von “I can´t help it” ist wirklich besonders gut gelungen und derzeit bei mir im Powerplay. Hier gibts sogar einen Link zu dem Remix. Melodiös und gleichzeitig im Stil von 70er Disco mit Einschlägen von Salsa. Kann mich gar nicht genug satt hören, die 9 Minuten dieser Version vergehen wie im Flug 🙂

  • Musik

    Timmy Richardson – Essential Todd Terje Playlist Part I

    Eine geniale Playlist von Timmy Richardson mit Interpretationen von Todd Terje. Genau das richtige für heisse Sommernächte. Runterladen und geniessen, kann ich wirklich nur empfehlen! 1. Horse With No Shame (Tood Terje aka Wade Nichols Edit) – America2. Easy Money (Todd Terje Re-Kutt) – Dee Dee3. You Don’t Know My Moonfloowers (Todd Terje Edit) – Alicia Keys4. Something’s Gotta Give (Todd Terje Re-Kutt) – Afro Cuban Band5. Let Love Enter (Todd Terje Tangoterje Edit) – Michael Henderson6. Piece Together (Todd Terje Spinning Star Mix) – Reverso 687. Give Me Your Love (Todd Terje Tangoterje Edit) – Curtis Mayfield8. Abracadobro (Todd Terje aka Wade Nichols Edit) – The Bottom Line9. Camino…

  • Musik

    Hassan Annouri – International

    Da kommt etwas interessantes aus Deutschland uns zu. Hassan Annouri, bekannt durch seine bisherige Zusammenarbeit mit Größen wie Cassandra Steen, Afrob, Sido & Harris, Joy Denalane, Dr. Dre und DJ Tomekk wagt sich an sein erstes Soloalbum. “International” steht ab kommender Woche als CD und online zum Kauf bereit. Die Mischung von Hip-Hop und Soul sowie Pop mit sensiblen Texten gefällt mir nach dem anhören der ersten Beats recht gut. Bin schon auf das Album als Gesamtwerk gespannt. Dieses YouTube Video lässt einen ein wenig hinter die Kulissen von Hassans Studio und Arbeitsstil blicken. Mehr Auswahl gibt es auf der YouTube Site von Hassan zu sehen und hören.

  • Musik

    Social Disco Club & Maia – The Way You Move

    Vor rund zwei Monaten bin ich erstmals auf die Formation Social Disco Club aus Portugal gestossen. Jetzt ist ihr wunderbar melodiöses Werk endlich wirklich erschienen und ab sofort auch via iTunes erhältlich. Besonders erwähnenswert ist übrigens auch ihr Blog, ich werde dort sicherlich Stammleser, The Way You Move kann man übrigens dort in voller Länge anhören. Heavy Rotation ist zu erwarten 🙂

  • Musik

    Mocky – Saskamodie

    Manch einer kennt diesen Mocky vielleicht noch von seinem Untergrund-Hit “Sweet Music” aus dem Jahre 2003. Damals noch eher Hip-Hopper mit elektronischen Einflüssen, ist heute (fast) alles anders. Saskamodie ist sicherlich Mockys reifstes und konsistentestes Werk. Fast scheint es, als habe er seine Richtung gefunden. Er und seine Mitstreiter sind großartige Musiker, das vermittelt jeder Ton, obwohl die Arrangements erfreulich unaufdringlich wirken. Musik für die Ohren: der Kanadier mit einem zukünftigen Klassiker des Retro-Pop.

  • Allgemein

    Innervisions

    Innervisions, das ist nicht nurein legendäres Album von Stevie Wonder. Vielmehr verbirgt sich hinter diesem Namen auch ein Berliner House Label, geführt von Âme & Dixon. Die Qualität der Veröffentlichungen von Künstlern wie Château Flight, Stefan Goldmann, Henrik Schwarz, Atjazz, Tokyo Black Star, Marcus Worgull und natürlich Âme selbst setzte eine neuen Standard in Sachen House Music. Nach nur drei Jahren steht fest: Innervisions gehört zur den Top 5 House Labels der Welt. Anfangs als Imprint auf Jazzanovas Label Sonar Kollektiv haben sie sich mittlerweile als eigenständiges Label etabliert. Ihr Blog – MTN – ist aber nicht nur für Musikliebhaber interessant und wirklich lesenswert.