• Musik

    Disco House Vol. 1 – Back In the Day

    Eine ganz besonders gute Selektion an Deep House Tracks der letzten Jahre enthält die Compilation Disco House Vol. 1 – Back In the Day von Essential Collections. Viele Baselines und Melodien kommen einem unwillkürlich bekannt vor und es macht wirklich viel Spass sich die 10 Titel anzuhören. Man kann die 70er und 80er Disco Ära bei jedem der Stücke hören. Ich würde sagen diese Sammlung gehört in jede Grundausstattung eines gut bestückten iPods.

  • Musik

    Tiger Stripes – Safari

    Auf der aktuellen Deep House Cat Show von Phil E habe ich die Musiksammlung Safari von Tiger Stipes entdeckt. Der schwedische Produzent Tiger Stipes (auch bekannt als DMalicious und 12th Floor) bringt hier eine wirklich gut abgestimmte Compilation einprägsamer Tanzmusik. Besonders einprägsam finde ich den Song for Edit feat. Kerr Chandler.

  • Musik

    Netmusique.com

    Netmusique.com bietet 24 Stunden am Tag mehrere Live-Webcasts. Netmusique ist bereits seit 1999 online, kann also zu Recht als einer der Pioniere in Sachen Streaming Radio bezeichnet werden. Rund 900.000 Hörer pro Monat sprechen wohl für sich. Ich höre immer wieder gerne Netmusique.com, vor allem den HOUSEMUSIQUE Channel.

  • Musik

    Kanye West – Graduation

    Graduation, das sind 13 Songs, die von musikalischen Einfällen nur so strotzen. Keine Angst, das Album nicht zum Sozial-Album eines geläuterten Gangsters geraten, der erkannt hat, dass sein Leben bislang ein Irrtum war -“until I saw the light”- und der nun alle obszönen Worte durch “Lord” und “Jesus” ersetzt hat. Vielmehr ist das Album ein reifes Statement voller Selbstbewusstsein und -noch besser- Humor! Das zeigt schon allein die Gestaltung des Covers, auf dem der japanische Pop-Künstler Takashi Murakami Kanye West als Teddybär gezeichnet hat, der sich aus den Tiefen des Ghettos auf einen Campus verirrt, wo ihn Doktoranden am Liebsten sogleich auf den Mond schießen! Ich kann für Graduation auf…

  • Musik

    Mo Horizons – Sunshine Today

    Seit mittlerweile acht Jahren liefern die beiden deutschen DJs und Produzenten Ralf Droesemeyer und Mark Wetzler sonnige Clubrhythmen als Mo’ Horizons. Mit Sunshine Today ist nun ihre erste Veröffentlichung für das eigene Label Agogo Records fällig geworden. “Sunshine Today” bietet zwölf eigene Kreationen und eine Coverversion von “Lovely Day”, die die echten Fans zu Begeisterungsstürmen hinreißen lassen wird – nicht zuletzt deswegen, weil diesmal eine ganze Armada von Musikern und Sängerinnen mitwirkt. Da wären: Ornella Masola, Denise M’Baye aus Afrika oder Miss Camille, dazu der Grammygewinner Néné Vasquez an den Percussions, am Vibrafon, den Trompeten, Rhodes, dem Bass und dem Klavier. Das Resultat versorgt uns mit schönem fetten Sound, der…